WienerWürze - die histaminfreie Alternative zur Sojasauce

WienerWürze - die histaminfreie Alternative zur Sojasauce

Für Menschen mit Histaminintoleranz ist die Auswahl an Lebensmitteln oft stark eingeschränkt. Histamin, ein biogenes Amin, kann bei betroffenen Personen unangenehme bis schwerwiegende Symptome auslösen, weshalb sie histaminreiche Lebensmittel, zu denen unter anderem die Sojasauce zählt,  meiden müssen. Doch es gibt gute Nachrichten: WienerWürze, das Flaggschiff von Genusskoarl, bietet eine histaminfreie Alternative zur herkömmlichen Sojasauce – bestätigt durch ein akkreditiertes Labor.

Was ist Histamin und warum ist es problematisch?

Histamin ist ein natürlicher Bestandteil vieler Lebensmittel und spielt eine Rolle im Immunsystem sowie bei allergischen Reaktionen. Bei Menschen mit Histaminintoleranz kann der Körper Histamin nicht ausreichend abbauen, was zu Symptomen wie Kopfschmerzen, Hautausschlägen, Magen-Darm-Beschwerden und sogar Atemnot führen kann. Daher ist es für Betroffene wichtig, histaminreiche Lebensmittel zu meiden und auf Alternativen zurückzugreifen.

WienerWürze: Die histaminfreie Lösung

WienerWürze ist eine Würzsauce, das wie Sojasauce verwendet werden kann. Der große Vorteil: Laut mehrerer Analysen eines akkreditierten Prüflabors ist die WienerWürze histaminfrei. Dies macht sie zur idealen Wahl für Menschen mit Histaminintoleranz, die auf den besonderen Umami-Geschmack unserer Würzsaucen nicht verzichten möchten.

Die Zutaten der WienerWürze

Die WienerWürze wird aus regionalen, biologischen Rohstoffen hergestellt. Sie besteht aus Lupinen, Hafer und Salz und wird durch einen Fermentationsprozess veredelt, der jedoch kein Histamin produziert. Dies unterscheidet sie von vielen anderen fermentierten Lebensmitteln, die oft reich an Histamin sind.

Warum histaminarme Ernährung wichtig ist

Eine histaminarme Ernährung kann die Lebensqualität von Menschen mit Histaminintoleranz erheblich verbessern. Laut der AOK ist es ratsam, auf eine ausgewogene Ernährung mit frischen, wenig verarbeiteten Lebensmitteln zu achten und histaminreiche Produkte zu vermeiden. Zu den typischen histaminreichen Lebensmitteln gehören neben Sojasauce auch gereifter Käse, alkoholische Getränke und bestimmte Fischsorten . WienerWürze bietet hier eine wertvolle Alternative, die den Speiseplan bereichern kann.

Anwendungsmöglichkeiten von WienerWürze

WienerWürze kann vielseitig in der Küche eingesetzt werden. Ob zum Würzen von Suppen, Saucen, Marinaden oder Dressings – die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Ihr intensiver, umami-reicher Geschmack verleiht Gerichten eine besondere Note und ist dabei für Menschen mit Histaminintoleranz unbedenklich. Die WienerWürze kann auch als Alternative zur Sojasauce verwendet werden, wenn diese nicht vertragen wird.

Fazit

Für alle, die unter Histaminintoleranz leiden, bietet WienerWürze eine schmackhafte Alternative zur Sojasauce. Dank der Bestätigung durch ein akkreditiertes Labor können Betroffene sicher sein, dass sie ein histaminfreies Produkt verwenden. So steht dem uneingeschränkten Genuss von würzigen Gerichten nichts mehr im Wege.

Für weitere Informationen und um WienerWürze zu bestellen, besuchen Sie hier.


Quellen:

  1. Geo.de: Histaminarme Lebensmittel – Liste & Ernährungstipps
  2. AOK Magazin: Die richtige Ernährung bei Histaminintoleranz
  3. Wikipedia: Histamin
Retour au blog